Tanzfläche

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Christian am 09.05.11 21:04

“Wenn ich es nicht wollen würde, würde ich anders reagieren…”, murmel ich dabei leise und blick dich an, wobei ich schon dien Kuss spür und ein leichtes Schnurren meinen Lippen entwich. Ich sollte mich echt mal wieder besser unter Kontrolle bringen. Dabei versuch ich wieder anwesender zu wirken, den ich will nicht das sie was falsches von mir denkt. “Es ist aber wirklich nichts los….glaub mir doch einfach mal Ashaya”, seufz dabei leise auf, den nur zu gut weiß ich das du nicht aufgeben wirst. “Da würde es nur eine geben die jemals in mein Bett kommen würde”, murmel ich leise. Nämlich nur du… Dabei blick ich in mein Glas und leer dies in einem einzigen Zug. “Ja du kennst sie wirklich…”, dabei blick ich leicht zu dir rüber und zieh eine Augenbraue hoch als du knurrst, den das verwirrt mich nun wirklich. “Dann nehm dich mal selber unter die Lupe. Ich hoffe du findest nicht das du schlecht für mich wärst” Bei den Worten erheb ich mich und mach mich auf in eine der hinteren Ecken des Screamers, den so eben hatte ich preisgeben was Sache ist.
avatar
Christian

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Ashaya am 09.05.11 21:11

Alleine das er es wollen würde verwirrt mich. Was ist gerade los das beide so ein Gespräch führen? Noch nie hatten wir Probleme und was ist? Nun haben wir eines wie es aussieht. Als er erklärt welche Frau in sein Bett kommen würde hebe ich den Blick und sehe Ihm mit weit aufgerissenen Augen an. "Was.?" Kriege ich nur hervor und er fährt fort, gibt Preis was er fühlt. Mein Herz klopft wild in meiner Brust. "Ich soll mich unter die Lupe nehmen?" Doch er erhebt sich und verschwindet in der Menge. "Du Arsch." Bringe ich knurrend hervor und folge Ihm, finde Ihn in einer der dunkelen Ecken und stelle mich vor Ihm. "Chris." Sage ich sanft und gehe etwas näher. "Ist dir eigentlich klar das wir beide ziemlich doof sind?" Ich kann ein schmunzeln nicht unterdrücken und ohne Vorwarnung lege ich meine Hand in seinen Nacken und ziehe Ihn zu mir runter und lege meine Lippen für einen kurzen Augenblick auf seine. "Wir fühlen die ganze Zeit das gleiche aber trauen nicht mit der Sprache rauszurücken.. Wir Idioten.."
avatar
Ashaya

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Christian am 09.05.11 21:23

Ehrlich fragt er sich was passiert ist das die beiden nun so ein Gespräch führen, doch das Gespräch ist schon mehr als nur überfällig gewesen. Immer mehr und mehr überleg ich wie ich dem Problem aus dem Weg gehen kann, doch das werd ich nicht können. Nach meinen Worten steh ich einfach auf und geh in eine meiner bevorzugten Ecken wenn ich manchmal doch alleine ins Screamers geh. Ich hab ihr eben alles gestanden, was es zu gestehen gibt und was mach ich dann abhauen wie ein Feigling….Ein tiefes Seufzen entfuhr mir und ich hau mein Kopf leicht gegen die Wand nach hinten. Als ich deine Stimme vernehme, öffne ich meine Augen und blick zu dir. “Nein das ist es mir nicht…”, murmel ich leise und blick dich dabei an. Dabei spür ich deine Hand in meinem Nacken und wie du mich runterziehst, ebenso deine Lippen für einen Augenblick auf meinen, die mein Herz nur noch schneller schlagen lassen. “Weil keiner von uns die Freundschaft gefährden wollte….schließlich beuteten wir uns alles….”
avatar
Christian

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Ashaya am 09.05.11 21:28

Das einer endlich den Mut hatte war wirklich nötig. Aber warum hier? Immerhin ist das hier ein Club.. Nicht wirklich das ware um so was zu klären aber nachdem er in seiner Ecke verschwand folgt sie Ihm. Leise seufze ich auf und löse mich von seinen Lippen. "Wir sind bestimmt die letzten die merken was mit uns los ist.. Alle die uns kennen war es bestimmt schon ewig klar." Sage ich leise und setzt mich neben Ihn auf das Sofa. "Die Freundschaft war mir auch zu wichtig.. daher konnt ich es nie sagen auch wenn es mir oft durch den Kopf ging wie ich es am besten sage.." Kurz schüttel ich den Kopf. "Wielange wir das schon geklärt hätten können.. Und wir trauen uns nicht.." Ich schließe die Augen und lehne meinen Kopf an seine Schulter. "Gott wir sind kompliziert."
avatar
Ashaya

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Christian am 10.05.11 6:42

Nun hab ich mein Mut endlich zusammengenommen und ihr endlich gesagt was ich fühle, was mich wirklich erleichter..sehr sogar. Zwar ist es hier nicht der beste Ort um so etwas zu klären, doch das ist mir egal, hauptsache ich hab ihr endlich gesagt was ich fühle für sie. "Unsere Eltern sind auch schon immer der Meinung gewesen...ich musste mir es jedes Mal von meinen Eltern anhören....", seufz dabei leise auf, den die Erinnerung schmerzte. "Ja doch wir waren doch ziemlich doof es uns nicht zu sagen...ja wir hätten es uns aber trotzdem sagen sollen..." Leicht lehn ich mein Kopf an deinen und leg sanft einen Arm um dich. "Aber die hauptsache ist doch das wir es nun geklärt haben Süße" Dabei zieh ich dich etwas näher und hauch dir ein sanften Kuss auf dein Haar.
avatar
Christian

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Ashaya am 11.05.11 19:30

Endlich wissen wir beide woran wir sind und das nur weil _er_ es sich endlich traute.. Gott das ich das noch erleben darf... Wie lange hoffte ich das er das gleiche fühlt? Jahre.. Und nun ist es endlich geklärt. Als er seine Eltern erwähnt muss ich leise schmunzeln. "Ich sagte ja.. Alle wussten es vor uns.. Wir waren so dumm.." Als er seinen Kopf an meinen lehnt schließe ich die Augen und genieße die Wärme. "Ja das ist die hauptsache. Das es endlich geklärt ist. Und wir beide nun wissen das wir die ganze Zeit das gleiche fühlten." Ich lasse mich nur zu gerne an Ihn ziehen und seufze leise auf als er mir einen Kuss auf den Scheitel gibt. Die Arme schließe ich um seine Hüfte und hebe den Kopf um Ihm in die Augen sehen zu können. "Hm und nun? Können wir ja wieder normal umgehen als eben auf der Tanzfläche.." Ein grinsen kann ich nicht verkneifen, den Gott waren wir kindisch -.-
avatar
Ashaya

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Christian am 13.05.11 21:56

Gerade ist er mehr als nur erleichtert, dass sie endlich bescheid weiß und er endlich nicht mehr die Last mit sich rumtragen muss, dass er sie liebt. Was ihn aber am meisten beruhigt, dass sie ihn auch liebt, den das war das beste was ihm passieren kann. Viel zu lange fühlen beide schon das gleiche nur konnte niemand von beiden was sagen. Endlich ist es geklärt und er steht zu seinen Gefühlen und wird sie so behandeln wie sie es verdient. “Ja das waren wir…doch nun haben wir beide es geklärt und das ist die Hauptsache” Dabei lehnt mein Kopf noch immer an deinem und streich dabei zärtlich über dein Rücken entlang. “Genau und nun können wir versuchen uns endlich ein Leben aufzubauen und das gemeinsam Süße..den gehen werde ich dich nicht mehr lassen” Ich zieh dich weiterhin eng an mich heran, zieh dabei heftig dein Duft ein und schnurr wieder leicht auf dabei. Ihren Blick erwieder ich, wobei mir ganz warm ums Herz wird, wie ich diesen Blick doch einfach liebe, wie sehr ich sie liebe. “Das können wir. Wir können sogar noch mehr machen meine Liebe” Ein Grinsen legt sich auf meine Lippen, dabei fährt meine Hand leicht zwischen deine Schenkel mit einem leichten Grinsen.
avatar
Christian

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Ashaya am 14.05.11 18:01

Die Nähe zu Ihm genieße ich mehr als alles andere und ich lasse es zu das er mich eng an sich zieht. Meine Hand lege ich auf seine Brust und streichle sanft über diese. "Wir hatten schon immer ein gemeinsames Leben.. Aber erst jetzt wird es ein richtiges gemeinsames Leben." Doch kurz fällt mir etwas ein und fragend sehe ich Ihm in die Augen. "Wie konntest du den Bindungsduft die ganze Zeit verstecken? Ich habe nie was dergleichen an dir bemerkt.. Und wir sind sehr oft zusammen gewesen.." Den Kopf lege ich schräg und sehe Ihm aufmerksam in die Augen. Noch enger zieht er mich an sich und ich muss kurz auflachen. "Chris gleich krieg ich keine Luft mehr." Den Kopf lege ich an seine Schulter doch als seine Hand sich zwischen meine Schenkel legt keuche ich überrascht auf. "Chris!" Ermahne ich Ihn sanft aber ziehe seine Hand nicht weg da es mir gefällt. "Wir haben Zuschauer, nicht hier." Frech zwinker ich Ihm zu.
avatar
Ashaya

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Christian am 14.05.11 18:19

Wie froh ich doch eigentlich bin das es endlich alles raus ist, nun hab ich sie an meiner Seite und das für immer den so einfach werde ich sie nicht mehr gehen lassen um keinen Preis in der Welt. Ihre Hand auf meiner Brust, ließ mich wohlig aufseufzen, den ich liebe ihre Nähe und will diese nie wieder so wie es nun sein wird vermissen müssen. “Das wird es und naja wenn du möchtest kannst du mit bei mir einziehen…das Haus ist groß genug und ich glaub meine Eltern würden sich freuen wenn etwas mehr leben in das leere Haus kommt…” Noch immer spüre ich irgendwo die Anwesenheit seiner Eltern auch wenn sie tot sind werden sie immer bei mir sein. Ihr Blick so fragend und doch so voller Liebe, lässt mich ein leichtes Lächeln auf die Lippen bekommen. “Meist waren wir hier…somit konntest du es nicht merken wegen den vielen Gerüchen und ich hab es immer sehr gut abgedeckt mit Parfüm…” Ich blick dich an. Noch immer kann ich es nicht glauben das wir beide nun wirklich zusammen sind,einfach unglaublich. “Entschuldige Shaya”, langsam lass ich dich etwas los damit du wieder Luft bekommst. Meine Hand bleibt weiterhin sanft zwischen deinen Schenkeln, wobei sie leichte Kreise zieht. “Shaya!” Dabei grins ich dich etwas an und hauch sanft in dein Ohr. “ Uns sieht hier keiner. Die Ecke hat noch nie jemanden interessiert wenn ich hier bin” Grins dich an und knabbere etwas an deinem Ohr entlang.
avatar
Christian

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Ashaya am 14.05.11 18:28

Als er mir sagt das ich bei Ihm einziehen könnte bildet sich ein Lächeln auf meinen Lippen aus. "Wenn ich nein sage würdest du versuchen mich zu Überreden. Ich kenn dich doch." Und vor allem sind gebundene Vampire besitzergreifend sodass er mich nicht alleine lassen würde aus Angst ein anderer Mann könnte plötzlich Interesse an mir haben. Aber meine Augen verraten das meine Entscheidung gefallen ist zu seinen Worten. "Ich würd gerne bei dir einziehen.. Wenn du es vierundzwanzig Stunden überhaupt mit mir aushälst verstecht sich." Grinsend schmiege ich mich an Ihn nun aber mit mehr Luft zum Atmen da er mich etwas frei gab. "Mit Parfüm überdeckt?" Leise seufze ich auf. "Ich glaube ich hätte wohl das gleiche gemacht aus Angst meinen besten Freund zu verlieren.." Doch nun wurde aus Freundschaft Liebe.. und nichts wird mich drann hindern mit diesem Vampir ein gemeinsames Leben führen zu werden. Ihn werde ich nicht mehr hergeben, nicht jetzt wo endlich alles klar ist zwischen uns. Seine Hand die Kreise zieht zwischen meinen Schenkeln lässt mich leise aufstöhnen. "Willst du es herausfordern das diese Ecke nun doch aufsehen erregt?" Sage ich mit leiser Stimme aber reibe mich an seiner Hand. Meine Hand gleitet sanft runter bis sie auf die ausbuchtung seiner Jeans trifft.
avatar
Ashaya

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Christian am 14.05.11 18:41

Dein Lächeln hat mich schon immer verzaubert und ist eins der Dinge die ich so sehr an dir liebe. “Wenn du nein sagen würdest müsste ich das respektieren auch wenn es mir nicht wirklich gefallen würde meine Liebe….” Ich will sie bei mir haben, Tag für Tag und Nacht für Nacht bis ans Ende. Schließlich wird er sich an sie binden und keinen anderen sich ihr nur noch ein Zentimeter nähern lassen, den ich will sie für mich haben und das ganz und allein. Ein Lächeln zieht über meine Lippen und ich hauch dir ein sanften Kuss auf deine Lippen. “Das ist wundervoll….dann bin ich nicht mehr so alleine und hab dich endlich neben mir beim einschlafen und muss nicht mehr nur daran denken” Dabei streich ich zärtlich über deine Wange entlang. Immer wieder aufs neue verzauberst du mich, was mich immer wieder umhaut. Ein schmunzeln zog über meine Lippen. “Was sollte ich sonst machen…ich konnte es dir einfach noch nicht sagen und die Angst das du mich zurück weißt und unsere Freundschaft bricht war einfach zu groß” Doch nun brauch ich mir keine Sorgen machen, wir lieben uns und keiner wird mich daran hindern mit ihr ein gemeinsames Leben zu führen, niemand. Meine Hand zieht weiterhin leichte Kreise zwischen ihren Schenkeln wobei ein leichtes Schnurren über meine Lippen kommt. “Kannst du dich nicht beherrschen meine Liebe?” Dabei grins ich dich dabei ziemlich frech an und zieh scharf die Luft ein als deine Hand auf meine Ausbuchtung der Jeans trifft. “Shaya”, kommt mit einem stöhnenden Hauchen von meinen Lippen.
avatar
Christian

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Ashaya am 14.05.11 18:50

Das mein Lächeln jedes Männliche Wesen rum kriegt, dafür kann ich nichts ;). Seine Worte lassen mich kurz nicken. "Hätte ich nein gesagt wärst du aber auch beleidigt gewesen." Aber ich hatte ja gesagt. Den ich will bei Ihm sein und das nicht nur in den wenigen Stunden die wir immer ausgingen um Spaß zu haben. Den nun gibt es andere möglichkeiten die er bereits in Betracht zieht indem er seine Hand zwischen meine Schenkel legt. Seinen Kuss erwieder ich sanft und schmunzle in den Kuss hinein. "Keine Sorge mich wirst du nicht mehr los." Auch wenn sein Bindungsduft noch nicht an mir heftet so würde er jeden Mann der es wagt mir zu nahe zu kommen zu Brei schlagen. "Ich mache dir keine Vorwürfe. Aber das du es geschafft hast das ich den nicht bemerke erstaunt mich.. Ich dachte immer es wäre zu stark um den Duft verstecken zu können.." Aber schnell weiche ich vom Thema ab als ich sein Schnurren höre. "Ich mich nicht beherrschen?" Leicht box ich gegen seine Brust." Du schnurrst doch!" Als ich jedoch seine Ausbuchtung berühre grinse ich zufrieden als ich sein stöhnen höre. "Was du kannst, kann ich auch Süßer." Sage ich neckend und streiche über die deutliche Beule, jedoch bin ich schon wenig später damit beschäftigt den Knopf zu lösen und den Reißverschluss ebenfalls runter zu ziehen. "Da du der Meinung bist das man dieser Ecke keine beachtung geben wird..." Den Satz beende ich nicht sondern greife in seine Hose und umfasse seine Errektion mit der Hand.
avatar
Ashaya

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Christian am 14.05.11 19:11

Wie froh ich doch bin so ein wundervolles Wesen nun meins nennen zu dürfen, den das ist sie wirklich und um nichts in der Welt würde ich sie hergeben, eher werde ich mein Leben geben um sie bei mir zu halten. “Nein wäre ich nicht, nur etwas enttäuscht” Muss dabei leicht zu dir rüber grinsen, den eigentlich kennt sie mich zu gut und weiß genau wie ich reagiere. Ich will sie einfach bei mir haben, jeden Tag, 24 Stunden lang und wie ich das aushalten werde, das wird schon den ich liebe sie über alles und will mit ihr gemeinsam mein Leben teilen. Ich finde schon genug Möglichkeiten um sie auf trab zu halten, den mit einer hab ich schon angefangen indem meine Hand zwischen ihren Schenkeln liegt. Wie sehr ich doch ihre Küsse genieße. “Das will ich auch gar nicht, Honey” Hauchte ich ihr sanft gegen die Lippen. Jeder andere Kerl der sich dir je nähern würde, ist mehr als nur Brei. “Er ist auch stark….doch nicht so wenn wir beide nun zusammen sind…dann wird er stärker sein und du wirst ihn auch endlich bemerken….” Ein tiefes Keuchen entrinnt meinen Lippen und ich funkel dich etwas an. “Du kleines Biest”, doch lache ich dabei leicht auf und blick dich an. “Das weiß ich das du das auch kannst” Ich beiß mir auf die Lippe, den nur zu gut kenn ich dich und spür schon wie du dich an meiner Hose zu schaffen machst. “Nein…das wird keiner….”, den Satz kann ich nicht mal zu ende bringen, den ein tiefes Stöhnen entfuhr mir dabei. “Du bist echt frech meine Liebe”, gebe ich von mir, dabei öffne ich deine Hose und zieh dein Reisverschluss herunter und lass meine Hand dort hinein gleiten.
avatar
Christian

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Ashaya am 14.05.11 19:18

"Enttäuscht ja? Ich denke eher du wärest wirklich beleidigt wenn ich dir einen Korb geben würde." Ich kenne Ihn zu gut nach all den Jahren und mir kann er nichts vormachen. Ich höre Ihm aufmerksam zu als er die Sache mit seinem Bindungsduft erklärt und nicke. "Ich freue mich schon darauf den endlich einatmen zu können... Dein Zeichen zu haben." Strahlend lächelnt sehe ich Ihm in die Augen doch wird es zu einem grinsen als er seinen weiteren Satz nicht weiter aussprechen kann da meine Hand Ihn aus der Fassung bringt. "Aber du musst zugeben ich bin das Süßeste Biest das du je gesehen hast." Lachend stelle ich mich auf die Zehenspitzen und hauche einen Kuss an seine Lippen während ich mit meiner Hand rytmische Bewegungen beginne und an seinem Glied auf und ab fahre. Doch seine Hand die sich nun ebenfalls unter meine Hose schiebt bringt meine eigenen Empfindungen aus dem gleichgewicht sodass ich kurz innehalten muss. Stöhnend reibe ich mich an seiner Hand und beginne wieder mit meinen Bewegungen an seinem Glied. "Du bist genauso frech." Kriege ich keuchend hervor. Leicht schabe ich mit meinen Fingernägeln an seiner Erretkion.
avatar
Ashaya

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Christian am 14.05.11 19:30

“Du kennst mich zu gut…viel zu gut meine Liebe….du weißt wie ich bin” Dabei blick ich sie an, den das tut sie wirklich, da sie weiß das ich mehr als nur enttäuscht wäre. Als sie das sagt, kommt ein Drang in mir auf, sie jetzt und hier als meins zu kennzeichnen, sodass keiner mehr wagen würde sie auch nur zu berühren. “Das kannst du dich auch” Ich hauch das gegen deine Lippen und atme tief ein, wobei mir der dunkle Geruch von mir in die Nase stieg. Ihre Hand bringt mich total aus der Fassung, einfach unglaublich, den gerade wird einiges wahr was ich mit schon öfters erträumt habe. “Du bist mehr als das süßeste Biest was ich je gesehen habe” Murmel ich mit einem leichten Schnurren von meinen Lippen und blick dich dabei an und genieß den leichten Kuss. Immer wieder biss ich mir auf die Lippen, doch konnte ich mir ein heftiges Keuchen nicht unterdrücken den sie macht mich mehr als nur wahnsinnig mit ihren Bewegungen. Ich schieb meine Hand unter ihre Hose und lass sie dort langsam kreise ziehen um sie aus der Fassung zu bringen, was mir sehr gut gelingt. Ein tiefes Stöhnen entrinnt mir als sie sich an meiner Hand reibt. “Wir sollten uns lieber wo anders hinverziehen..den ich hab gerade mehr als nur Lust auf dich Honey. Ich weiß es ist doof…doch die Toiletten sind sehr reizvoll meine Liebe” Mit einem Grinsen blick ich dich an.
avatar
Christian

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Ashaya am 14.05.11 19:41

Ich grinse zufrieden als er zugibt das ich Ihn sehr gut kenne. "Mir kann man einfach nicht wiedersprechen." Sage ich lachend. Meine Hand reibt weiterhin gleichmäßig über sein Glied und als er sagt ich sei das süßeste Biest schmunzle ich. Sanft knabber ich an seiner Unterlippe. "Wusste ich es doch" Ich ziehe seine Unterlippe gierig zwischen meine Zähne und sauge an dieser. Seine Reaktionen wegen meinen Berührungen lassen mich lächeln. Wie oft habe ich an solche Augenblicke gedacht? Und wie oft wachte ich aus meinen Träumen auf und stellte fest es war nur ein Traum? Wie oft das ganze.. eindeutig zu oft den mein Körper verzehrt sich nach seinem. Viel zu lange wachte ich erregt auf und konnte mir keine Erlösung verschaffen da ich nur an Ihn denken musste. Und jetzt? Jetzt wird es war.. das woran ich immer gedacht habe. Stöhnend werfe ich den Kopf in den Nacken als seine Hand meine nun feuchte Mitte streift und gierig nach mehr dränge ich mich an Ihn. "Chris..." Keuchend sage ich seinen Namen und reibe mich immer wieder an seiner Hand. "Verdammt.." Die Augen schließe ich lustvoll doch seine Worte lassen sie mich wieder öffnen. "Die Toiletten?" Kurz hebe ich eine Augenbraue doch als er erneut über meine Mitte streicht nicke ich nur keuchend den mehr bringe ich gerade nicht heraus.
avatar
Ashaya

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Christian am 14.05.11 19:51

Was sollte ich auch sonst sagen, bei ihr bin ich einfach ich und nicht der zu dem ich gemacht wurde. “Das denkst aber auch nur du” Dabei zieh ich etwas die Augenbraue hoch. Ihre Hand ist der Wahnsinn, so zart und doch macht sie mich so verrückt mit ihren Bewegungen an meinem Glied das ich ein leichtes Keuchen nicht unterdrücken kann. “Du weißt eben alles” Ich genieß es wie du mit meiner Unterlippe spielst, doch schießt mir der Gedanke in den Kopf wie es ist wenn du mein Blut trinkst. Sie macht mich nur noch wahnsinnig und immer mehr kommt das Gefühl das ich einfach nur in ihr sein will, sie als meins kennzeichnen möchte. Immer dachte ich das wird nur ein Traum bleiben und niemals real werden, doch nun ist es real. Wie oft bin ich aufgewacht erregt und doch bekam ich keine Erlösung weil sie nicht da war um mir diese zu verschaffen. Immer weiter schweifen meine Gedanken ab doch ende ich ganz schnell wieder her, da mein Körper sich immer weiter nach ihr verzerrt, mehr und mehr. Ihr stöhnen so schön, wie er es sich vorgestellt hat. Immer weiter streif ich mit meiner Hand über deine Mitte und merk wie du dich immer mehr an diese drängst. “Shaya..du bist einfach wundervoll” Hauch ich leise auf und blick dich dabei an. Ein tiefes Knurren entfuhr mir und ich blick dich an. “Ja die Toiletten Honey” Dabei streift meine Hand weiter über deine feuchte Mitte. Eilig heb ich dich hoch, so dass keiner sehen kann was zwischen uns ist und stürm förmlich mit dir rüber.
avatar
Christian

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Tanzfläche

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten