Schlafzimmer

Nach unten

Schlafzimmer

Beitrag  Butch am 14.04.11 7:57

hack

Butch
Admin

Anzahl der Beiträge : 498
Anmeldedatum : 10.04.11

Nach oben Nach unten

Schlafzimmer

Beitrag  Havers am 15.04.11 20:02

Sonnenuntergang,die Rolläden der Fenster öffnen sich.Ich stehe auf und sehe auf meinen Timer auf dem Nachttisch.Eben will ich das Buch greifen,da höre ich mein Handy.
avatar
Havers

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 39

Nach oben Nach unten

schlafzimmer

Beitrag  Havers am 15.04.11 20:12

Vor Schreck lasse ich das ding beinahe fallen,als ich lese,wer mir da eine Nachricht hinterlassen hat.
Der König selbs-Wrath will das ich zu ihm komme?
Nur an ihn zu denken jagt mir pures Adrenalin durch den Körper.
Alle anderen verbeugen sich sicherlich mit freude vor ihm und halten ihm die Treue,aber ich sehe in ihm immernoch einen unwürdigen,der meine Schwester Jahrelang unglücklich gemacht hat.
Warscheinlich ist ihm gerade langweilig und er möchte mich jetzt doch dafür töten,das ich ihm mal an den Kragen wollte.
Egal ,er ist der König, also antworte ich ihm - auch nur mit ner SMS...so höflich wie er selbst.
avatar
Havers

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Schlafzimmer

Beitrag  Havers am 15.04.11 20:17

natürlich ziehe ich einen meiner teuren Anzüge an und schnappe mir meine Arzttasche,bevor ich mich ins Anwesen dematerialisiere.
avatar
Havers

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Schlafzimmer

Beitrag  Havers am 20.04.11 8:33

Erschöpft betrete ich mein Schlafzimmer und gehe zum Fenster,wo die Eichentruhe steht,in der ich die Erinnerungsstücke an meine Frau aufbewahre.
Liebevoll streiche ich mit der Hand über den polierten Deckel und erzähle ihr von meiner Nacht.
Ein Ritual,das ich seit ihrem Tod jeden Abend vollziehe.
Früher haben wir lange bis kurz vor Sonnenaufgang geredet.Es war immer der runde Abschluß der Nacht gewesen,bevor wir schlafen gegangen sind... .
Ich murmel noch ein Gebet zur Jungfrau der Schrift, in dem ich ihr für ihre Untestützung bei meier Arbeit danke,während ich zum Bett rübergehe.
Dann ziehe ich mich aus , lasse meine Klamotten achtlos auf den Boden fallen. und leg mich schlafen.
avatar
Havers

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Schlafzimmer

Beitrag  Havers am 24.04.11 20:22

Ich lege meinen Anzug ab und öffne den Kleiderschrank.Wenn ich in die Stadt gehe,muß ich passend angezogen sein...
Ich tausche die prüde Arbeitzkluft gegen eine Jeans und ein Black Shirt.Dann hole ich einen Ledermantel ala Matrix raus und ziehe mir eine dunkle Brille von D&G an ,auf die selbst Wrath neidisch wäre.
Bevor ich mich ins Screemers dematerialisiere gehe ich in die Küche und fülle eine Hand voll Salz in einen kleinen Frischhaltebeutel ab. Ich möchte nicht sagen,das ich jetzt an Dämonen glaube,aber schaden kann es ja nicht und stecke mir den Beutel in die Manteltasche.Ein Messer und eine kleine Schußwaffe schiebe ich mir in den Hosenbund.Ich vertraue auf diese zwei Freunde dann doch mehr,als auf ein Tütchen Salz.
avatar
Havers

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Schlafzimmer

Beitrag  Havers am 04.05.11 11:44

Als ich das Chaos im Schlafzimmer sehe,geht mir endgültig der Hut hoch.Die Betten sind total zerwühlt,die Matratzen aufgeschlitzt.Meine Anzüge liegen verstreut auf dem Boden.Was haben die Penner nur hier gesucht?
Ich gehe zu Fenster rüber.Die Tagesdecke vom Bett liegt auf der Truhe.Ich ziehe sie weg-sie ist noch verschlossen.
Einige Kratzer mahlen sich auf dem polierten Holz ab,aber offensichtlich war sie nicht interessant genug,als das man sich weiter die Mühe gemacht hätte,sie zu knacken.
Erleichtert hebe ich sie hoch und will das Schlafzimmer verlassen um zu meiner maschiene im Garten zu gehen,da merke ich,wie der Boden unter meinen Füßen nachgibt und ich einbreche.
Ich werfe die Truhe von mir und kann mich eben noch mit den Armen an dem Lochrand festhalten.Unter mir ist das Foyer.Wenn ich mich fallen lasse,fliege ich so 10 bis 15 Meter weit runter,schätze ich.
Mein Puls rast vor Schreck und diesmal kann ich mich nicht beruhigen um mich verpuffen zu lassen.An mein Handy komme ich auch nicht ran.Verzweifelt sehe ich zum Fenster raus.Der Himmel fängt schon langsam an heller zu werden.Als ich um Hilfe rufen will,höre ich Stimmen aus dem Wohnzimmer.Ich kann nicht verstehen,was sie sagen,aber der Süsliche Geruch läßt alle Alarmglocken in mir klingeln.
avatar
Havers

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Rhage am 04.05.11 12:21

Ich betrete das Schlafzimmer und erblicke sofort ein riesen Loch im Boden, darin hängt Havers und versucht sich verzweifelt fest zu halten.

Grinsend komme ich auf ihn zu, "Brauchst du hilfe Doc?", ich packe ihn am Handgelenk und ziehe ihn mit Leichtigkeit in die Höhe.

Dann wird mein Gesichtsausdruck ernster, "Was zum Teufel machst du hier? Willst du dich oder deine Schwester umbringen?", sage ich leicht säuerlich, dabei sehe ich mich im Raum um.

Die Lesser haben ganze arbeit geleistet. Was die Bombe nicht ruiniert hat, haben sie erledigt.
"Solche Geier", knurre ich.

Plötzlich springt mir ein Lesser auf den Rücken, wie konnte ich den übersehen.
Er hat eine Klinge in der Hand und schlitzt mir den Hals auf. Sofort fahre ich mit meiner Hand zur Wunde.
Dann bemerkte ich schon, dass meine Bestie heraus bricht, "Ganz böser Fehler", knurre ich noch und dann tritt meine Bestie zum Vorschein. Kurz vorher sehe ich noch schnell zu Havers und fahre ihn an, "Lauf"

Mein Körper krampft sich zusammen, der Lesser hängt noch immer auf meinen Rücken und die Haut fängt an aufplatzten. Ich mache der Bestie platz. Ich habe eh keine Chance gegen sie, aber das Zimmer wird etwas eng werden.

Endlich lässt der Lesser los, da ist es schon zu spät.
Die Bestie dreht sich zu ihm, dabei zertrümmert sie die Möbel, die noch ganz waren, mit ihrem Schwanz und mit einem Bissen ist der Lesser verschwunden.
Schnaufend blickt sie sich um.
avatar
Rhage

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 11.04.11
Ort : Anwesen

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Lassiter am 04.05.11 12:28

Trampeln und poltern ,,,, kommen aus dem wohnzimmer oder dem raum daneben ...
ich laufe durch die tür ... und stehe etwas schuppiges im schlafzimmer
wüten ...

ich schleiche mich an die tür ... und schaue rein ... wo zum henker ist havers
Ich habe den drachen noch nie live gesehen und mein Mhis ist ein wenig dünner
geworden vor schreck ... ich hoffe ich bin nicht sichtbar für ihn
avatar
Lassiter

Anzahl der Beiträge : 290
Anmeldedatum : 11.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Schlafzimmer

Beitrag  Havers am 04.05.11 12:38

Meine Oberarme schmerzen und ich kann mich nicht mehr lange halten.Verzweifelt strampel ich mit den Beinen um etwas Schwung zu bekommen .Aber ich schaffe das nicht.Zu ausgebrannt ist mein Körper.Ein Muskelkrampf folg auf den anderen. Ich will schon aufgeben und mich in die Tiefe stürzen lassen,als ein Bruder in der Tür steht.Mit einem Breiten Grinsen hebt er mich mit Leichtigkeit aus meiner Falle.Ich möchte mich gerade ihm erklären,da springt ein Lesser von hinten auf ihn drauf und rammt sein messer in en Hals der Bruders .Geschokt sehe ich das und will ihm helfen,als ich nur noch von ihm zu hören bekomme,das ich mich weg machen soll.
Dann sehe ich ,wie ein Alptraum vor mir erscheint.Der Körper des Bruders bricht auf und ein Riesieges Vieh,ich würde sagen so eine Art Drache steht im Zimmer und verschlingt den Lesser.
Ich soll hier raus,aber wie ? Das Tier steht vor der Tür.Ich schnappe mir die Kiste und verkrieche mich unter das Bett.
Totstellen, Klappe halte, abwarten ist mein Plan.Ich sehe die riesigen Klauen des Drachen auf dem Fußboden.Schwarzes Blut spritzt auf dem Boden und die Bestie macht einen Höllenlärm ,so das ich mir die Ohren zuhalten muß.
Wenn das vorbei ist,glaube ich auch wieder an den Weihnachtsmann.


Zuletzt von Havers am 05.05.11 7:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Havers

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Rhage am 04.05.11 12:55

Die Bestie wittert noch etwas im Raum und dreht sich zuerst zur Türe.
Wieder um die eigene Achse, dabei zerschmettert sie noch einige Sachen.
Sie hat viel Mühe, da der Raum einfach zu klein für sie ist.

Langsam beugt sie sich hinunter und bläht ihre Nüstern. Einmal. Zweimal. Dreimal.
Dann schnauft sie kräftig und spuckt dabei mehrere Liter Sabber.
Frustriert sieht sich die Bestie um und versucht etwas zum fressen zu wittern.

Soweit es geht, hält sie den Kopf in die Höhe und wittert, immer wieder blähen sich ihre Nüstern.
Dann dreht sie sich zum Bett und schubst es leicht mit der Schnauze an, dabei hört man ein röchelndes Atmen. Sie kratzt aufgeregt auf dem Bett herum.
avatar
Rhage

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 11.04.11
Ort : Anwesen

Nach oben Nach unten

Schlafzimmer

Beitrag  Havers am 04.05.11 13:07

Ich presse die Truhe feßt an mich,als das Biest auf das Bett zukommt und mich offensichtlich gewittert hat.Ich blicke nach allen Seiten,doch es gibt nur die Flucht nach vorne.Als das Tier den Kopf hebt und mit der Schnauze von oben auf die Matratze drückt,wird es mir eindeutig zu eng.In Panik kriche ich blitzschnell unter dem Bett hervor und renne zwischen den Beinen der Kreatur hindurch in Richtung Tür.Ich höre ein Zischen und ein Heißer Luftschwall ist auf meinem Rücken zu spüren und läßt mich noch schneller rennen.
Kann das Tierchen auch Feuer speien?kommt es mir in den Sinn.Hinter der Tür pralle ich hart auf etwas,das mich zum stehen bringt.Ich sehe ins Nichts,vor mir ist alles frei.Was war das ???


Zuletzt von Havers am 05.05.11 7:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Havers

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Lassiter am 04.05.11 13:16


Ich sehe havers wie eine rakete unter dem bett vorschiessen er kommt direkt auf mich zu ...
er rennt praktisch in mich rein.. instinktiv schliesse ich ihn in die arme und
auch in mein mhis ein ...

Das hat havers nu davon ... ich bin voller sabber von dem biest...

Der drachen schnauft denn seine beute ist ihm entkommen und auch noch verschwunden ..
Ich lege havers die hand auf den mund .. denn er macht so grosse augen wie untertassen als
er mich sieht ..

"Schnauze wenn du nicht Schuppis nachtisch werden willst!" flüster ich ...

Havers hört auf zu zappeln und ist still .. ich schiebe uns neben die tür und dann teleportiere uns nach draussen
in vor eine garage ... ich lass ihn los und auch das mhis fallen ...

"seh zu das du hier irgendwas fahrbares findest, rhage wird sich nachher nicht teleportieren können ...!"

havers guckt immer noch ein bischen ängstlich und verwirrt ...
ist mir aber auch egal denn ich gehe wieder zu rhage ..



Zuletzt von Lassiter am 04.05.11 13:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Lassiter

Anzahl der Beiträge : 290
Anmeldedatum : 11.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Schlafzimmer

Beitrag  Havers am 04.05.11 13:24

Als nächstes spüre ich etwas schleimig klebriges an meinem Körper.Dieser Engel taucht aus dem Nichts auf und hält mich feßt.Wenn er mir den Mund nicht zugehalten hätte,wäre mir vor schreck bestimmt ein Schrei entfleucht.Nett,das er sich bereit erklärt hat zu warten ,bis der Drache sich wieder in Rhage verwandelt hat.
Ich würde mich so spontan jetzt nicht darum reißen.
Der Engel teleportiert mich zu den Garagen der Klinik und verschwindet wieder,bevor ich auch nur danke sagen kann.
avatar
Havers

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Rhage am 04.05.11 13:30

Gerade, als es die Bestie geschafft hat, mit ihrer Schnauze das Bett anzuheben, läuft Havers panisch Richtung Türe. Die Bestie schnappt einmal nach ihm, erwischt ihn zum Glück nicht.
Wütend zischt sie und schnauft heftig. Dann brüllt die Bestie laut, ehe sie Havers hinterher jagt.

An der Türe verliert sie ihre Mahlzeit aus den Augen, kann aber nicht mehr abbremsen und rennt durch die Mauer. Im Wohnzimmer bleibt sie stehen und fängt erneut an laut zu brüllen.

Nach einer Weile macht sie sich davon. Die Schuppen fangen an zu zittern und plötzlich liege ich wieder auf dem Boden. Nackt und zitternd.
Zum Glück war nur ein Lesser hier, so ist mein Magen wenigstens nicht so voll und auch nicht so aufgebläht.

Ich blicke zu dem riesen Loch in der Wand, dann lasse ich erschöpft meinen Kopf sinken.
"Alka seltzer... Bett... Alka seltzer...", stammel ich vor mich hin.
Die ersten Sonnenstrahlen erscheinen schon am Horizont.
avatar
Rhage

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 11.04.11
Ort : Anwesen

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Lassiter am 04.05.11 13:37

Ich komme in die wohnung von havers im wohnzimmer ist die bestie sie gliztert und zittert. wenig später erscheint rhage nackt auf dem boden
Ich greife mir eine von Havers hosen und bete das er reinpasst ...
er murmelt vor sich hin das er alkaselzer braucht ...

"Los lass uns abhauen ... aber zieh dir erstmal was an ... nicht das die frauen im Anwesen einen schreck
kriegen ...! Ich besorg dir dann auch was Für den magen versprochen ... !"

Ich spüre das Rhage das unangenehm ist das er sich verwandelt hat, aber ich habe dafür verständnis...
Nichts ist so grausam wie als wenn man keine kontrolle über das hat was man tut ... darum verkneif
ich mir auch jeglichen kommentar.
avatar
Lassiter

Anzahl der Beiträge : 290
Anmeldedatum : 11.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Rhage am 04.05.11 13:45

Ich versuche mit aller Kraft zu lachen, "Ja, die würden schön schauen", dabei ist es nur ein jämmerlicher Versuch mein wahres Wesen zu verstecken. Auch wenn ich mich längst mit der Bestie abgefunden habe, ist es mir immer noch peinlich, wenn sie zum Vorschein kommt. Denn ich habe absolut keine Kontrolle was sie macht oder wem sie frisst.

Zum Glück waren es heute nicht so viele Lesser, sodass ich mich schnell wieder erholen werde.
Ich kann auch fast normal reden, es passiert nur noch sehr selten, dass ich nachher ein paar Tage außer Gefecht bin. "Ich liebe Alka seltzer", keuche ich, "Und ich liebe dich Lassi, bist echt der beste nicht Bruder", dann schließe ich für eine Weile meine Augen.
avatar
Rhage

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 11.04.11
Ort : Anwesen

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Lassiter am 04.05.11 14:08


Rhage kämpft sich in ein T-shirt und in eine sporthose. die ist ihm ein wenig klein da havers um
einiges kleiner ist ... aber sie erfüllt ihren zweck ... Ich schiebe ihm dann
mich unter seinen arm und halte ihn fest ... und aufrecht

"So mein lieber nun werden wir deinen Hintern hier mal rausschaffen bevor er schön
knusprig wird und durch ... ! festhalen es geht los ...."

Ich konzentriere mich und schaffe ihn direkt in sein zimmer ... denke das ist ihm so lieber
hoffen wir dsa er nicht kotzen muss denn das kann passieren nach dem teleporiteren ...
avatar
Lassiter

Anzahl der Beiträge : 290
Anmeldedatum : 11.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Rhage am 04.05.11 14:15

Mühsam kämpfe ich mich in eine Sporthose und ein T-Shirt, dass mir Lassiter reicht.
Das Shirt sitzt mehr als nur hauteng und die Hose reicht mir nicht mal bis zu den Knöcheln.
Ich sehe sicher wie der größte Volldepp aus. Aber das ist mir im Moment egal.

Als mir der Engel aufhilft, sehe ich ihn dankbar an und sage leise, "Es tut mir jetzt schon leid, falls ich dich vollkotzen sollte", dann teleportiert er uns zum Anwesen zurück.
avatar
Rhage

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 11.04.11
Ort : Anwesen

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten