Wichtig!!! STORYLINE

Nach unten

Wichtig!!! STORYLINE

Beitrag  Butch am 05.05.11 20:51

10.04. - 30.04.2011

Sehr überraschend und ohne Ankündigung kommt Marissa in die Triebigkeit. Machtlos gegenüber seinen Instinkten und ohne das Butch sich dagegen wehren kann, diente er Marissa während der Zeit und halft ihr durch die Triebigkeit.

Als die Triebigkeit einige Stunden später so schnell verschwand wie sie gekommen war, wurde Butch bewusst was die letzten Stunden für Folgen haben werden, schnell brach ein Streit zwischen den Beiden aus. Butch kommt ins schwitzen wenn er nur an Windeln und Babygeschrei denkt und schiebt Panik, so hatte er das alles nicht geplant und nie einen Gedanken an Kinder verschwendet.

Um Butch nicht zu belasten beschloß Marissa ihn zu verlassen, packt ihren Koffer und ist einfach nur sauer, sie weiß selbst nicht mit der Situation umzugehen da sie von vornherein weiß wie Butch zu Kindern steht. Vor seinen Augen materialisiert sie sich mitsamt Koffer ins Refugium.

Wütend zerlatscht Butch einen Stuhl und ist sauer über sich selber, er hat keinen Plan was er nun tun soll und flucht eine Weile rum. Nach ein paar Minuten geht er ins Wohnzimmer um sich einen Drink zu genehmigen um das ganze zu verarbeiten.

Dort trifft er auf V, dessen Laune nicht besser ist, Butch erzählt ihm was geschehen ist. Die Beiden haben eine kurze Auseinandersetzung da Butch etwas gereizt ist, er hat das Gefühl nicht mal sein bester Freund versteht ihn. Beide machen ein Besäufnis vom feinsten und Butch beschließt, so voll wie er ist, zu seiner Frau ins Refugium zu fahren. V hält ihn davon ab und schleift ihn unter die Dusche damit Butch wieder einen klaren Kopf bekommt.

Als er das Wohnzimmer wieder betritt, findet er Vishous und Layla vor, die sich eindeutig voneinander angezogen fühlen. Verstört und peinlich berührt entschuldigt er sich kurz und beschließt sich doch etwas hin zu legen und zu schlafen, da er Marissa so nicht unter die Augen treten möchte.

Währenddessen ist Marissa in einem der Apartments des Refugiums angekommen, mitsamt Koffer und Klamotten bricht sie zusammen und bekommt einen Heulkrampf.

Butch liegt in seinem Bett und versucht zu schlafen aber tausend Gedanken gehen ihm durch den Kopf. Er findet keine Ruhe, anstatt sich von der Triebigkeit und dem Besäufnis zu erholen, zieht er sich an, versucht vergebens sich etwas herzurichten und macht sich auf den Weg ins Refugium.

Angekommen bemerkt er sofort das es seiner Frau schlecht geht und sie sich die Augen aus dem Leib heult, sein schlechtes Gewissen meldet sich. Marissa rennt sofort ins Bad, sie versucht zu verstecken das es ihr nicht gut geht.
Sie stehen sich gegenüber und beide sind mit der Situation überfordert, keiner sagt ein Ton und Schweigen liegt im Raum. Butch gesteht ihr, das er einfach nur wahnsinnige Angst um sie hat, das er sie nicht verlieren möchte. Sie kommen sich wieder etwas näher und ruhen sich zusammen aus und reden über die ganze Sache, versuchen zu akzeptieren das sie nun mal bald Eltern werden könnten. Während Butch wenig später eingeschlafen ist, bekommt Marissa eine SMS vom König, das Havers angetrunken in Wrath`s Büro ist und sie sich bitte um ihn kümmern soll, sofort dematerialisiert sie sich ins Anwesen.

Butch schlägt einige Zeit später die Augen auf und findet eine Nachricht von Marissa das sie im Büro des Königs ist. Sofort fährt er mit den Wagen zum Anwesen.
Als Butch das Büro betritt bricht er in schallendes Gelächter aus – der steife, immer vornehme Dr. Havers stützt sich sturzbetrunken an Marissa ab, der es sichtlich peinlich ist was ihr Bruder da veranstaltet. Butch nimmt ihr Havers ab und sie schleifen ihn in Phurys Gästezimmer zum ausnüchtern.

Zurück in ihrem Schlafzimmer legen sich beide hin und schlafen ne Runde. Durch Marissa`s Telefonat erwacht Butch. Gerade als die beiden sich noch mal zusichern das sie das gemeinsam schaffen werden, ertönt Wrath`s Stimme durch die Sprechanlage und zitiert die Brüder in sein Arbeitszimmer, erschrocken zieht sich Butch sofort an und verschwindet.

Marissa steht auf und isst was, sie telefoniert mit Rhym um zu erfahren was mit dem Refugium ist. Dabei erzählt sie ihr, dass sie Triebig war. Rhym bietet ihr daraufhin an ein wenig Urlaub zu machen. Marissa nimmt das Angebot gerne an. Sie isst etwas und schreibt Butch eine Nachricht… das sie nicht ohne ihn zur Untersuchung geht. Ihn liebt…

In Wrath`s Arbeitszimmer erfährt der Bulle warum V und Jane sich wirklich getrennt haben, wie Jane sich verändert hat und V die Wahrheit über sich und Jane verschwieg. Er hört auch zum ersten Mal von dem Vorfall zwischen Vishous und Qhuinn, er macht sich Vorwürfe das er nichts von den Problemen seines Kumpels mitbekommen hat. Als auch noch Wrath ihm die Schuld in die Schuhe schiebt und behauptet er würde sich ein Scheiß um alles kümmern.
Stocksauer legt er sich mit dem König an, ihm ist es so ziemlich egal was das für Konsequenzen haben wird, er hat mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen und fühlt sich ungerecht behandelt. Wütend verlässt Butch das Büro und fährt in die Stadt, er braucht ein Ventil um seine Wut abzulassen – das findet er am besten auf der Straße bei den Lessern . . .

Marissa hat ein ungutes Gefühl, ruft bei Butch an …

Eine Weile sitzt Butch im Escalade in der Trade Street und versucht sich wieder runter zu bringen, denkt über Wrath`s Worte nach. Er beschließt eine Runde auf der Straße zu drehen um nach Lessern Ausschau zu halten, die lassen auch nicht lange auf sich warten . . . Bei seinem Streifzug durch die Seitenstraßen trifft er auf einen Seelenlosen, bereit für einen Kampf wird er jedoch mit einer Betäubungsspritze niedergestreckt und verliert sein Bewusstsein.

Nach dem Butch nicht zurück kommt macht Marissa sich sorgen, immer wieder versucht sie ihn anzurufen. Redet sich ein, dass nichts ist, das das ungute Gefühl nichts zu bedeuten hat. Nachdem sie erschöpft einschläft, wird sie wach und stellt fest, das Butch die Nacht über nicht zu Hause war. Sie ruft ihn nochmal an, er antwortet immer noch nicht.
Dann ruft sie Vishous an, bei ihm geht auch nur die Mailbox ran. Sie fragt ob er weiß wo Butch ist.

Völlig benommen erwacht Butch in einem alten Lagerhaus. Leider kann er nichts erkennen da sein Augen von den vielen Schlägen zugeschwollen sind. Sein geschundener Körper hängt an der Decke, seine Hände mit Ketten gefesselt, verfolgt er ein Gespräch zweier Lesser. Als diese bemerken das er wieder bei Bewusstsein ist fängt einer der Beiden wieder an ihm rum zu schlitzen und er fällt wieder in den Strom der Dunkelheit.

Als Vishous klar wird was das bedeutete, beordert Wrath Marissa ins Anwesen. Dort bringen sie Ihr Vorsichtig bei das Butch entführt wurde. Vishous und Wrath schwören ihr das sie ihn finden und nach Hause bringen. Marissa weiß das sie Vishous vertrauen kann. Da es aber Tag wurde musste die Rettung noch bis zum Abend warten.
Da Marissa nicht allein in der Höhle bleiben will, bittet sie darum im Anwesen bleiben zu dürfen. Sie geht mir Lassiter aus dem Büro und dann ins Wohnzimmer. Wo sie sich auf die Couch legte und versuchte ein wenig zur Ruhe zu kommen, oder zu schlafen. Lassiter spürt, dass sie nicht allein sein sollte. Gesellt sich zu ihr und die beiden gucken einen Film, schlafen dabei ein… Vishous holt ihn um Butch zu retten.

Völlig neben sich kommt Butch wieder zu sich und realisiert das V, Lassiter und Zsadist dabei sind ihn zu befreien, V und Lassiter beginnen sofort ihn zu heilen und bringen Butch zurück aufs Anwesen der Bruderschaft.

Marissa ist voller Sorge und nähert sich Butch, doch dieser steht total unter Schock, er ist fest davon überzeugt das er diesmal nicht so einfach davon kommen wird. Marissa redet weiter auf Butch ein und beide beschließen sich von Havers gründlich untersuchen zu lassen.

Zusammen fahren sie mit Tohr`s Stingray in die Klinik. Havers flickt so gut es geht den Bullen wieder zusammen und findet versteckt in seinen Kieferhöhlen eine kleine summende Kugel. Ahnungslos was das sein könnte beauftragt er John und Qhuinn diese zu holen und die Klinik zu observieren. Zudem erfahren der Cop und Marissa, dass sie Eltern werden, von Zwillingen.

Nicht gerade erfreut fährt Butch zusammen mit Marissa zurück in die Höhle.
Zutiefst deprimiert sucht Butch ein Gespräch mit Vishous im Wohnzimmer der Höhle. Doch dieser weiß schon alles und kann ihm auch nicht weiter helfen, er hat mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen. Vishous macht sich auf den Weg um den verwirrten Rhage nach Hause zu holen. Butch geht wieder zu seiner Frau. Gerade als er fertig ist sich zu nähren, bekommt er eine SMS von John. Die Jungs stehen immer noch auf dem Dach und behalten die Klinik im Blick. Also macht Butch sich auf den Weg um das Problem zu beheben und die Sache aufzuklären.

Nachdem Butch gegangen ist, macht Marissa sich auf den Weg in die Küche. Dabei trifft sie auf Rhage und Vishous. V teilt Marissa mit das er ausziehen will, sie legt sich mit Vishous an. Sie ist Wütend und enttäuscht, dass er ihre kleine Familie einfach verlassen will. Denn für sie sind die Bewohner der Höhle genau das, ein Ort an dem sie geliebt wird. Auch, wenn ihr die Freundschaft zwischen ihrem Hellren und Vishous seltsam vorkommt. Aber Sie liebt Beide, den einen als Bruder, den anderen als Mann.

Marissa vermutet das ihre Schwangerschaft der Grund dafür ist, und sagt ihm das er nicht deshalb ausziehen muss. Darauf hin, rückt er mit der Wahrheit raus. V hält die Zerrissenheit seiner Gefühle nicht mehr aus. Er versucht durch sein verschwinden Herr über seine Gefühle zu werden.

Marissa versteht den Schmerz den Vishous mit sich herrumträgt. Er hat einfach nur den Wunsch nach Ruhe und Frieden. Nervlich aufgewühlt steht sie später in der Küche und weint, beruhigt sich dann aber wieder und geht zurück ins Schlafzimmer.

Butch
Admin

Anzahl der Beiträge : 498
Anmeldedatum : 10.04.11

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten