Schlafzimmer

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 04.05.11 21:25

Bei Laylas Worte, lache ich kurz auf. "Du willst mich beschützen?", meine Augenbrauen schnellen in die Höhe, "Danke", ich drücke sie fester an mich. Ich habe eher das Gefühl, ich müsse sie beschützen und das wollte ich auch, als mich Vishous fast totgeprügelt hat.

"2 - 3 Wochen? Wow, das ist ganz schön lange", kann ich meine Überraschung nicht verheimlichen.
Dann fasse ich ich wieder, "Natürlich, das machen wir, unbedingt. Ich möchte ja wissen, wie es dir da oben geht", ich lächel sanft.
avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Layla am 04.05.11 21:31

Ein leichtes Grinsen legt sich auf meine Lippen. "Klar einer muss dich doch vor den Dummheiten bewahren", zwinker dir dabei leicht zu und drück dich eng an mich. Mir ist egal ob man merken wird das ich hier gewesen bin, doch schließlich sind wir Freunde und ich will mich von diesen verabschieden.

"Das ist lange doch ich denke ich brauch die zeit um zu mir selber zu finden, vielleicht wird es auch früher. Das wird sich zeigen", leicht streich ich kurz über deine Wange, wobei deine überraschung mich immer wieder anblickt. "Ich werd so oft es geht dir schreiben und anrufen. Schließlich will ich ja auch wissen wie es dir hier geht.", dabei lächel ich dich sanft an.
avatar
Layla

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 27
Ort : Cadwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 04.05.11 21:42

Als Layla mir über die Wange streicht, lächle ich erneut, "Okay, aber ich will mindestens jeden zweiten Tag von dir hören oder lesen und ich verspreche auch, ich werde versuchen, keinen Blödsinn zu machen", jetzt ziert ein breites Grinsen mein Gesicht.

Dann umarme ich sie noch einmal etwas fester. Ich vermisse sie jetzt schon.
avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Layla am 04.05.11 21:48

Wie mir dein Lächeln doch fehlen wird...sehr sogar. "Ich meld mich jeden zweiten Tag versprochen, wenn du das auch machst. Das will ich hoffen. Ich will nicht wieder kommen und dir dann gleich den Arsch retten müssen", stups dir dabei leicht in die Seite.

Ich genieß die Umarmung, drück dich dabei fest an mich. Ich vermiss ihn jetzt schon.

"So langsam sollte ich dann los...ich will gehen bevor die anderen wieder kommen. Ach ich hab hier noch ein Brief für die Brüder und alle anderen damit sie wissen was los ist. Gibst du ihn Wrath und er soll es allen anderen sagen.."

Dabei zieh ich den Brief heraus und reich in dir rüber.
Die Worte des Briefes:

So ihr Lieben… Wie ihr wahrscheinlich feststellen werdet…
Ich bin weg!
Ich fühl mich, seit einigen Tagen nicht mehr wirklich wie ich selbst! Daran beteiligt sind auch einige Ereignisse, die in letzter Zeit passiert sind. Ich muss erst mal, wieder zu mir selber finden. Denn ich bin nicht mehr die Layla, die ich mal war, ich bin nicht mehr die zurückhaltende Auserwählte.
Doch das wird sich ändern.
Ich hab mit dem Primal geredet. Er hat mir erlaubt, dass ich vorerst Urlaub machen kann. Somit hab ich nun das Anwesen verlassen und mach etwas Urlaub um mich selber wieder zu finden.
Es mag für euch ein Schock sein, oder auch nicht. Sollte der Bedarf an einer Auserwählten da sein, steht Kyra zur Verfügung. Sie wird das schon schaffen. Wenn nicht, sagt dem Primal Bescheid. Er wird euch sicher helfen….
Das Chaotenhaus, wird mir fehlen doch es ist viel besser so! Wir sehen uns wieder, nach meinem Urlaub.
Denn so einfach werde ich nicht gehen.

Eure Layla

"Ach man Qhuinn ich werde dich total vermissen wirklich...", seufz dabei leicht auf und drück dir ein sanften Kuss auf die Wange.
avatar
Layla

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 27
Ort : Cadwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 04.05.11 22:01

"Dann hören wir uns jeden Tag", sage ich amüsiert. "Einen Tag du, denn anderen Tag ich"

Ich stupse zurück, "Hey, wie oft bin ich in wirklichen Schwierigkeiten?", als ich Laylas Blick sehe, füge ich hinzu, "Okay, in großen Schwierigkeiten", ich zwinkere Layla zu.

Dann löse ich mich von ihr, da sie sagt, dass sie langsam soll sollte.
Sie überreicht mir einen Brief und ich nicke, "Ja, ich werde ihn Wrath geben", meine Stimme klingt etwas traurig.

So ihr Lieben… Wie ihr wahrscheinlich feststellen werdet… Ich bin weg!
Ich fühl mich, seit einigen Tagen nicht mehr wirklich wie ich selbst! Daran beteiligt sind auch einige Ereignisse, die in letzter Zeit passiert sind. Ich muss erst mal, wieder zu mir selber finden. Denn ich bin nicht mehr die Layla, die ich mal war, ich bin nicht mehr die zurückhaltende Auserwählte.
Doch das wird sich ändern.
Ich hab mit dem Primal geredet. Er hat mir erlaubt, dass ich vorerst Urlaub machen kann. Somit hab ich nun das Anwesen verlassen und mach etwas Urlaub um mich selber wieder zu finden.
Es mag für euch ein Schock sein, oder auch nicht. Sollte der Bedarf an einer Auserwählten da sein, steht Kyra zur Verfügung. Sie wird das schon schaffen. Wenn nicht, sagt dem Primal Bescheid. Er wird euch sicher helfen….
Das Chaotenhaus, wird mir fehlen doch es ist viel besser so! Wir sehen uns wieder, nach meinem Urlaub.
Denn so einfach werde ich nicht gehen.

Eure Layla

Ich lege den Brief sorgfältig auf mein Nachtkästchen, "Ich werde Wrath den Brief geben, wenn du weg bist"
Dann seufze ich ebenfalls, "Ja, du mir auch", ich drücke sie zum Abschied noch einmal und lächel sanft.
avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Layla am 04.05.11 22:10

"Gut dann hören wir uns jeden Tag und wehe wenn nicht", zwinker dir dabei zu. " So machen wir das."

Ein leichtes Lächeln liegt auf meinen Lippen. "Du? Ständig wie man ja schon gesehen hat", zwiker dir dabei grinsend zu. "Warst du auch schon", lach dabei leise auf.

Als Qhuinn sich löst, blick ich dich an, wobei ich immer noch die Tränen unterdrücke.
"Danke Qhuinn", dabei vernehm ich die Traurigkeit in deiner Stimme, was mir beinah das Herz zerbricht.

"Mach das und sollte jemand fragen warum du ihn bekommen hast..dann sag weil du mein bester Freund bist und ich dir vertraue das du ihn abgibst", nick dabei leicht noch auf und schluck etwas.

"Wir hören uns dann morgen. Ich werd mich bei dir melden", umarm dich dabei noch stürmisch und drück dir ein Kuss auf deine Stirn. "Vergiss mich nicht in der Zeit. Ich hab dich lieb und wir hören uns morgen Qhuinn."

Schnell erheb ich mich, dabei eil ich aus dem Zimmer, wobei mir als ich drausen ankomme die Tränen nur über die Wangen laufen.
avatar
Layla

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 27
Ort : Cadwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 05.05.11 16:42

Bevor ich noch etwas sagen kann, steht Layla auf und eilt aus meinem Zimmer.
Ich seufze und blicke auf das Nachtkästchen.

Ich werde den Brief später an Wrath übergeben, so wie es Layla wollte.
Vielleicht könnt ich bei der Gelegenheit gleich mit ihm sprechen.

Aber zuerst werde ich mal duschen gehen.
avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 06.05.11 21:20

Ich gehe sofort in mein Zimmer, um nach zu denken. Außerdem, möchte ich heute auf niemanden mehr treffen. Zutief sitzen noch Wrath Worte in meinen Ohr.

Langsam lasse ich mich auf mein Bett nieder, lehne meinen Rücken auf das Kopfende und starre ins leere.
avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 07.05.11 18:50

Ich öffne meine Augen, den ganzen Tag habe ich nicht geschlafen.
Viel zu viel geht mir durch den Kopf und heute erfahre ich, wer mein Babysitter sein wird.
Langsam stehe ich auf und mache mich auf dem Weg zu Wrath's Büro.
avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 07.05.11 22:07

Nachdem ich aus Wrath's Büro raus bin, bin ich sofort wieder in mein Zimmer.
Der Name meines Hüters, donnert noch immer in meinen Kopf.
Vishous.

Es war wie eine Ohrfeige. Aber ich werde nicht den Fehler machen und es hinterfragen. Doch ich kann mir nicht vorstellen, was sich Wrath dabei gedacht hat.
Vishous.

Wenn ich das trainings überlebe, dann habe ich wirklich viel geleistet und der Bruder wird es mir sicher nicht leicht machen. Jetzt kann er sich für jeden dummen Spruch revanchieren.
Vishous.

Ich kann es noch immer nicht fassen. Aber wenigstens ist der Hausarrest aufgehoben. Weiß zwar nicht, was es mir bringt, aber es beruhigt ein wenig.
Ich hoffe auch, dass ich bald wieder schlafen kann, denn ich brauche sicher all meine Kräfte, wenn es losgeht.

Und auch wenn ich es aus egoistischen Gründen nicht sollte, wünsche ich doch, dass es Vishous bald wieder besser geht, auch wenn dann mein Alptraum beginnt.
Aber alleine schon für Layla. Wenn sie zurück kommt, dann soll er fit sein.

Während ich so nachdenke, landen meine Gedanken letztendlich, wie immer bei Blay und ich höre wieder Wrath's Worte.
"Du wirst Die Sache mit Blay klären. Wenn Du schon so dämlich und arrogant bist und Deinen vom Schiksal gewählten Partner gehen lässt - Bitte, von mir aus - Jeder ist anders albern"

Bei dem Gedanken an Blay wird mir sofort heiß und in meinen Lenden regt sich was. Es fällt mir wie Schuppen von den Augen, ich kann es einfach nicht mehr leugnen. Auch wenn ich es schon immer geahnt habe, aber nie zugeben wollte.
Ich bin verrückt nach Blay und nichts und niemand wird daran was ändern.
Nicht nur verrückt, ich liebe ihn.
Ich liebe Blay.
Oh Mann...

Blay sind meine Augen egal, ihm ist die Glymera egal, er mochte mich schon immer so wie ich bin. Mit all meinen Fehlern und ich habe ihn nur vor dem Kopf gestoßen.
Vielleicht sollte ich die Sache sofort mit ihm klären, bevor ich durch die Hölle gehe?
Wie von automatisch ziehe ich mein Handy und tippe Blay eine SMS.

Hey Blay,
was machst du gerade?
Hast du kurz Zeit? Ich würde gerne mit dir reden.
Ich denke, wir haben einiges zu klären.
Bitte melde dich kurz.
Danke,
Q

Ich lege mein Handy auf meinem Oberschenkel ab und starre es an, während ich auf Blays Antwort warte.
avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 09.05.11 10:37

Wie gebannt blicke ich auf mein Handy und warte, dass Blay antwortet.
Ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich ihm meine Gefühle gestehen will.
Und es ist mir egal, was die anderen darüber denken.
Anscheinend weiß es eh schon jeder im Anwesen, alle bis auf Blay.
Aber das wird sich jetzt ändern.

Irgendwann überkommt mich die Müdigkeit und ich sinke langsam in den Schlaf.
Natürlich träume ich von Blay, was mir einen Steifen verursacht.
avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 10.05.11 17:59

Eine SMS reißt mich aus dem Schlaf, dabei habe ich so schön geträumt.
Ich setze mich auf, richte meinen Schwanz, der schon die ganze Nacht salutiert und greife nach meinen Handy. Sofort öffne ich die Nachricht.
Sie ist von Blay, mein Herz klopft wie verrückt und ich lese sie schnell.
Ich lese sie ein zweites Mal.
Und noch ein drittes Mal.
Etwas verwirrt, lasse ich meine Hand wieder sinken.

Keine Begrüßung?
Er ist bei Sax? Bei den Gedanken, knurre ich böse.
Keine Verabschiedung?

Mir wird ein wenig schlecht, die SMS wirkt so distanziert.
Mann, er ist wirklich ziemlich sauer auf mich.
Aber er kommt in ein bis zwei Stunden vorbei, da können wir das klären.
Ich schreibe Blay kurz eine SMS zurück.

Okay.

Schnell springe ich auf und hüpfe unter die Dusche.
Bei der Gelegenheit, werde ich mir Erleichterung verschaffen. Denn so möchte ich Blay nicht entgegen treten, ich sehe kurz an mir herunter.

avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 10.05.11 18:34

Ich trockne mich ab, lasse das Handtuch auf den Boden fallen und gehe zu meinem Schrank. Mist, ich hab nur noch Trainingsklamotten.
Warum habe ich alles weggeschmissen?
Ich bin doch so ein Vollidiot.

Was sollst?
Also ziehe ich mir frische Trainingsklamotten an.

Gehe dann zur kleinen Couch und setze mich, während ich auf Blay warte.
Immer wieder gehe ich mögliche Szenarien durch und überlege, wie ich es sagen soll. Was ich überhaupt sagen soll und vorallem wie ich beginnen soll.
avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Blaylock am 10.05.11 20:43

ich materialisiere mich vor dem Anwesen und atme tief durch bevor ich rein gehe und die Treppen hinauf zu Q's Zimmer gehen ... diesen Weg bin ich schon so oft gegangen doch heut ist alles anders. vor seiner Tür angekommen muss ich an Sax denken wie ich ihn verlassen habe. ich streiche durch mein noch immer nasses Haar und schaut auf die Tür, hebe meinen Hand und halte inne. wie wird er reagieren wenn er Sax's Bindungsduft und meinen wahr nimmt? schießt mir in diesen Moment durch den Kopf ... leicht schüttelt ich meinen Kopf, denn es sollte mir egal sein was er denkt, schließlich hatte Q mich immer und immer wieder vor den Kopf gestoßen und das obwohl er wusste was ich für ihn empfinde. dann klopfe ich an und öffne die Tür.

ich trette ein und schließe die Tür hinter mir. "du wolltest mit mir reden Qhuinn? bitte hier bin ich." dabei lehne ich mich gegen die Tür und schaue zu ihm auf die kleine Couch. mein Blick ruht auf Q und doch irgendwas ist anders an ihn ... doch was es ist kann ich nicht sagen.

Blaylock

Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 35
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 10.05.11 20:59

Als es klopft, werde ich aus meinen Gedanken gerissen.
Ich blicke zur Tür und in diesem Moment kommt Blay herein.
Er sieht heute besonders gut aus, sein Haar ist etwas nass.
Sein Haar ist nass? Regnet es? Egal...

Als er herein kommt und anfängt zu reden, sind alle meine zurecht gelegten Gedanken fort. Mein Hirn ist leer und mein Herz pocht wie verrückt.
Er lehnt sich an der Türe und sieht mich abwartend an.
Ich stehe auf und räuspere mich, "Ja... ehm...", wo soll ich nur Anfangen.

Plötzlich steigt mir ein Geruch in die Nase. Hat Blay ein neues Parfum?
Dann versteinert sich meine Miene und ich werde Leichenblas.
Saxton... Ist mein erster Gedanken.

Ich fange an, tief ein und wieder auszuatmen, ich muss mir einen würgreiz unterdrücken. Oh gütige Jungfrau der Schrift, hyperventiliere ich etwa?
Jetzt durchströhmen tausend Gedanken meinen Kopf.

"Wo warst du?", frage ich monoton, um Beherrschung ringend.
Dabei weiß ich genau wo er war. Er hat es mir ja selbst geschrieben.
avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Blaylock am 10.05.11 21:09

als Q aufsteht und sich räuspert ziehe ich eine Augenbraue hoch, denn er verhält sich merkwürdig er stottert und ist nicht ganz bei der Sache.
als er mit einem Mal blass wird schau ich ihn fragend an.
"ist bei dir alles Okay?"

sein Verhalten wird immer eigen artiger doch dann kommt seinen Frage und mir ist alles klar.
er riecht Saxton an mir und das scheint ihn aus irgendeinem Grund nicht zu gefallen dabei hat er mich doch dazu getrieben zu Sax zu gehen.

"warum fragst du mich wo ich war, obwohl du es genau weißt. ich hab es dir doch per SMS geschrieben das ich bei Sax war." ich atme tief durch und schaut Q weiterhin an. "du wolltest reden, also bitte hier bin ich und nun red mit mir."

Blaylock

Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 35
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 10.05.11 21:23

Ich höre seine Frage nicht, denn mein Blut rauscht zu laut durch meinen Kopf.

Langsam beginne ich in meinem Zimmer auf und ab zu gehen.
Ich ringe leicht nach Luft, denn es schnürrt mir gerade den Hals zu.
Was war das für ein Lärm? Scheiße, das war gerade mein Herz.
In meinen Ohren klingt es, als würde das Anwesen zusammen brechen.

"Er hat dich gekennzeichnet", zische ich. Ich bin Fassungslos, langsam steigt Wut in mir auf. Aber ich weiß nicht, auf wem ich mehr wütend sein soll.
Auf Blay? Auf Saxton? Oder auf mich?
Immer wieder schüttel ich meinen Kopf. Nein, das kann nicht wahr sein.

Ich lecke über meine Lippe, da sie mit einem Schlag ziemlich trocken ist.
Aprupt bleibe ich stehen und sehe Blay an.
Am liebsten würde ich frage, wieso? Stattdessen mache ich das, was ich am besten kann. Ich gehe in den Angriff über.

"Hat es Saxton endlich geschafft? Und? Hat es dir gefallen?", bevor er noch etwas sagen kann, hebe ich meine Hand und deute ihm, er soll schweigen.
"Verigss es...", ich versuche meine Gedanken zu ordnen.
Wieder nehme ich meine Wanderung auf.
avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Blaylock am 10.05.11 21:39

ich folgt mit meinem Blick Q der durch das Zimmer zu tigern beginnt. bei seiner Frage beiße ich kurz meine Zähne zusammen ... ich schlucke leicht, denn das er so reagiert damit hatte ich nicht gerechnet.
ich höre ihm weiter zu aber ich lasse mir nicht meinen Mund verbieten als er still ist und weiter durch Zimmer läuft knurre ich leise.
"Qhuinn was ist eigentlich dein Problem? das ich dir nicht weiter wie ein treudoofer Hund hinterher dackel? das ich deinem Rat gefolgt bin und mich auf den Mann eingelassen habe der mich nimmt wie ich bin ... der Gefühle für mich hat. oder stört es dich vielleicht das ich endlich mal glücklich bin?"

ich atme tief durch und sehe ihn weiterhin an. "und wo du schon mal fragst, ja es hat mir gefallen ... ich bin nicht wie _DU_ Qhuinn ... ich hatte mit Sax mein erstes Mal." leise seufze ich und senke meinen Blick. "weißt du Q ich bin es leid mir Hoffnungen zu machen ... mich von dir immer wieder vor den Kopf stoßen und verletzten zu lassen ...ich kann das einfach nicht mehr. ich hab es auch verdient glücklich zu sein und Sax macht mich glücklich. es ist mir egal wie du das findest, denn jetzt bin ich auch mal so rücksichtslos wie du sonst und nehme keine Rücksicht .. ich will das genießen was ich hab. ich weiß nicht was dein Problem ist und so wie ich dich kenne wirst du es mir sicher auch nicht sage." ich streiche mir durch mein in zwischen fast trockenes Haar und siehe wieder zu Q.

"sagst du mir jetzt warum du mit mir reden wolltest?" frage ich ihn denn ich wollte schon wissen warum er unbedingt mit mir reden wollte.

Blaylock

Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 35
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 10.05.11 22:06

Natürlich schweigt Blay nicht, sondern fängt sofort an, auf Gegenangriff zu schalten und mir beinhart die Wahrheit ins Gesicht zu schleudern.
Bei seinen Worten geht mir die Galle hoch, in meinem Kopf dreht sich alles.
Ich wünschte, der Schmerz in meiner Brust würde aufhören.

Immer heftiger fangen meine Nasenflügel an, sich zu blähen. Was keine so gute Idee ist, denn so steigt mir Saxtons Geruch immer weiter in die Nase.
Er hat ihn gekennzeichnet...
Gekennzeichnet...

Ich schüttel erneut meinen Kopf, denn es gibt nichts mehr zu reden.
"Vergiss es... Es hat sich erledigt...", brülle ich laut, meine Hände zu Fäusten geballt.
"Ich habe kein Problem, aber du wirst eines bekommen", füge ich zornig hinzu, "Was denkst du machen die Brüder, wenn sie Saxton an dir riechen?", wobei ich Saxtons Name verachtend in die Länge ziehe. "Oder andere Vampire... Seine Mandanten...", ich schnaufe, "Denken, dass du eine sehr maskuline Shellan hast"

Dann erneut dieses Geräusch. Es ist ein Wunder, dass ich nicht sofort tot umfalle.
Denn mein Herz ist nur noch ein Scherbenhaufen. So muss sich ein Lesser fühlen, wenn ihm das Herz heraus gerissen wird.

Dann bleibe ich wieder abrupt stehen, sehe Blay ausdruckslos an.
Ich würde ihn gerne in die Arme nehmen, ihn küssen und mich für alles Entschuldigen, ihn anbetteln zu mir zurück zu kommen.
Langsam gehe ich ein paar Schritte auf ihn zu.

Plötzlich nehme ich noch einen anderen Duft wahr.
Schwächer, als der von Saxton, aber unverkennbar.
Blays... Das kann nicht wahr sein, mein Atem geht noch schwerer.
Ich bin in einem schlechten Traum. Warum wache ich nicht auf?

Wenn ich jemals ein Herz besessen habe, dann ist es jetzt vollkommend im Arsch.
Mein Blick versteinert sich, ich gehe weiter auf ihn zu.
Ich muss es genau wissen.

Ich trete an ihn heran, packe ihn an den Oberarmen und beuge mein Gesicht zu seinem Hals. Ich nehme einen tiefen Zug und mein ganzer Körper verkrampft sich.
Ich stoße mich von ihm ab und sehe ihn erschrocken an, "Du auch", sage ich leise, dabei halte ich noch immer seine Oberarme.

Dann, ohne nachzudenken, drehe ich mich schnell mit ihm und lasse ihn dabei los.
Er kommt ein wenig ins straucheln, fängt sich aber schnell wieder.
Ich reiße die Türe auf und renne aus dem Zimmer.

Ich laufe die Treppen hinunter, wobei ich gelich zwei bis drei auf einmal nehme.
Schnell sprinte ich aus der Eingangstüre und renne aus dem Haus.
So schnell wie mich meine Füße tragen, laufe ich, bis ich am Eingangstor ankomme.
Ohne zu halten dematerialisiere ich mich und verschwinde.
avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Blaylock am 10.05.11 22:29

als mich Q so an brüllt knurr ich auf. "gut wenn es sich erledigt hat kann ich ja wieder verschwinden." doch dann muss ich kurz schlucken dann Q hatte Recht was würden die Brüder oder auch Wrath sagen wenn sie Sax an mir riechen ... aber mit einem mal ist mir das egal ... unwichtig. "das soll nicht dein Problem sein Qhuinn ... das ist wenn dann meins. und seit wan interessiert es dich was andere denken Q. und wenn jemand ein Problem damit hat, egal ich kann damit leben" es war mir auch mit einem Schlag egal denn ich folge jetzt meinem Herzen und das gehörte jetzt nun mal Sax. ich hätte auch damit leben können wenn es Qhuinn gewesen wäre der mich gekennzeichnet hat ... aber es war es nicht, es war Sax.

als Q mit einem Mal meine Oberarme packt und seine Gesicht an mein Hals beugt, schluck ich erneut. ich kann deutlich spüren wie er tief ein und ausatmet. bei seinem "Du auch" seh ich ihn an nun nicke leicht. "wie du riechen kannst." mehr sage ich nicht dazu ... warum auch.

als sich Q wegdreht bringt er mich fast zu fallen doch ich kann mich noch auf den Beinen halten .. ich sehe ihm nach wie er aus seinem Zimmer rennt. warum stört ihn das so? man könnte fast meinen er hätte mit einem Mal Gefühle für mich entwicktelt. bei meinem letzten Gedanken schaue ich auf die Tür doch schüttel ich dann meinen Kopf. "wohl eher nicht ... nicht ach dem wie er immer zu mir war." flüstere ich leise vor mich hin und vertreibe damit meine Gedanken aus meinem Kopf.

langsam verlasse ich Q's Zimmer und schließ die Tür hinter mir ... im Flur dematerialisiere ich mich ... es gab nur einen Ort wo ich jetzt sein wollte.

Blaylock

Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 35
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Tohrment am 25.05.11 20:13

Im Anwesen angekommen, lade ich Havers in eins der Gästezimmer ab.
Qhuinn bringe ich in sein Zimmer und lasse ihn in sein Bett plumsen.
Noch ein paar mal kotzt er in seinen Papierkorb bevor er einschläft.
Ich beschließe bei ihm zu bleiben und hock mich in seinen Sessel, als ich ihm beim schlafen zu schaue gehen bei mir nach einer Weile die Jalousien runter.

Tohrment

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 11.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 25.05.11 20:22

Tohrment hat mich in mein Zimmer gebracht, als er mich im Screamers aufgelesen hat. Super, sogar zum abhauen bin ich zu dämlich.

Nachdem ich noch einige male in den Parpierkorb gekotzt habe, schlafe ich ein.
Doch als ich erneut kotzen muss, fahre ich hoch und laufe in das Badezimmer.

Nach einer Weile komme ich wieder heraus und Tohrment sitzt aufrecht in dem Stuhl und sieht mich an.
"Warum hast du mich wieder hier her gebracht?", frage ich tonlos, "Hat dir Wrath nicht gesagt, dass ich aus der ganzen Sache raus bin"
avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Tohrment am 25.05.11 20:29

"Du bist aus keiner sache raus, das besprechen wir mit Wrath."
Ich schaue auf die Uhr und sehe das wir es voll verpennt haben. Ein paar Klamotten hängen über dem Stuhl, Schrank . . . und sonstwo. Ich lese sie auf und schmeiße sie ihm entgegen.

"Los, zieh dir die an. Außer du willst im vollgekotzten Röckchen zum König.
Überlege dir was du jetzt tust. Ich weiß das du denkst es sind alle gegen dich, aber dem ist nicht so. Mann, Qhuinn, ich versuche dir zu helfen."

Wiederwillig fängt er an sich die Klamotten über zuziehen.

Tohrment

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 11.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Qhuinn am 25.05.11 20:37

Mann, weiß Wrath bald, was er will? Verschwinden? Bleiben? Sterben?
Ich schnaufe leise und ziehe eine Grimasse, nehme jedoch die Klamotten entgegen. Wiederstand ist sowieso zwecklos.

Aber wie kommt Tohrment nur auf den Gedanken, ich fühle mich hier doch so wohl.
Als ich mich fertig angezogen habe, geht Tohrment vor und ich folge ihm wortlos.

avatar
Qhuinn

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.04.11
Ort : Caldwell

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Tohrment am 26.05.11 18:46

Wieder zurück im Zimmer, ist Qhuinn immer noch am dusseln und stinkt wie ne Haubize.
Ich bringe ihn ins Bad, vorher reiße ich alle Fenster auf.
Dort stelle ich die Dusche an, pelle ihn aus seinen Sachen. Mit den vollgekotzten Klamotten lege ich ihn auf keinen Fall ins Bett.

Ich stelle ihn unter das dampfende Wasser, kurz seufzt er, als ihm das Nass übers Gesicht läuft.
Hat sich ja ganz schön abgeschossen der Junge.


Tohrment

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 11.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Schlafzimmer

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten